29.9.2018: Westdeutsche Einzelmeisterschaft

Jenny Scholten holt Bronze -70kg bei den Westdeutschen und qualifiziert sich zur Deutschen Einzelmeisterschaft!

Lara Lewandowitz erkämpft sich -78kg den 5. Platz und holt sich damit das Ticket zur Deutschen Pokalmeisterschaft.

 

Herzlichen Glückwunsch, ausführlicher Bericht hier:

 

Bei den Westdeutschen Judo Meisterschaften in Bochum konnten sich 2 Kämpfer der JKG Essen und jeweils 1 Judoka aus Borbeck und vom PSV Essen für die nächste Ebene qualifizieren. In der Klasse bis 70 kg startete die JKG Kämpferin Jenny Scholten. Im ersten Kampf siegte Scholten gegen Südhoff aus Stadtlohn. In ihrem zweiten Kampf unterlag sie der Kämpferin aus Godesberg, so dass Jenny sich in der Trostrunde weiter durchkämpfen musste. Dort traf die JKG Kämpferin auf Vogt aus Osterrath und siegte vorzeitig. Im nächsten Kampf siegte die JKG Kämpferin klar gegen Reuter vom Bamberger BTSV. Nun stand Jenny Scholten im kleinen Finale gegen Klaus aus Aachen Brand. Auch hier siegte Scholten klar und sicherte sich Platz 3 und den direkten Weg nach Stuttgart zur DEM. Die zweite Starterin der JKG Essen war Lara Lewandowitz in der Klasse bis 78 kg. Lara, die als Bezirksmeisterin vom Bezirk Düsseldorf startete und in ihrem ersten Kampf gegen die gesetzte und spätere Westdeutsche Meisterin kämpfen musste, unterlag Peric von JC 71 Düsseldorf.
Auch für Lara bedeutete es jetzt den schweren Weg durch die Trostrunde. Dort kämpfte sie sich gegen Räther aus Dortmund, Möller aus Salzkotten, Jentsch aus Pelkum bis ins kleine Finale durch. Im Kampf um Platz drei ging es für die JKG Essen Kämpferin gegen Stapper aus Stadtlohn. In einem spannenden und ausgeglichenen Kampf führte Lara schon, da ihre Gegnerin wegen Passivität bestraft wurde. Bei einer Aktion im Bodenkampf bekam die Kämpferin der JKG unglücklich das Knie ihrer Gegnerin in die kurze Rippe. Durch diese Verletzung konnte Lara ihren Kampf nicht mehr so richtig fortsetzen und unterlag. Nun muss Lara den Weg über die Deutsche Pokalmeisterschaft gehen und dort auf das Treppchen kommen, um noch zur DEM zu kommen.
Das gleiche Schicksal erging Marina Zapros von Eintracht Borbck in der Klasse bis 63 kg. Marina siegte in der Hauptrunde gegen Nöring aus Rheine. In ihrem zweiten Kampf musste die Borbeckerin gegen Mangold aus Köln antreten, auch hier siegte Marina vorzeitig mit Ippon. Nun Stand Marina schon im Halbfinale und musste gegen die Gesetzte aus Bottrop Schmidt kämpfen. In diesem Kampf unterlag Marina mit Ippon vorzeitig. Auch Marina musste nun in der Trostrunde kämpfen und stand dort sofort im kleinen Finale um Platz Drei. Hier kam es zu einem spannenden und ausgeglichenen  Duell. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit gelang Beyerdorf eine Wertung die sie über die Kampfzeit retten konnte. Am Ende ein starker Platz Fünf, der genau wie bei Lara Lewandowitz von der JKG, den Weg über die Deutsche Pokalmeisterschaft zur DEM bedeutet.
 
Bei den Männern holte sich der Kämpfer Moritz Barschnik vom PSV Essen mit Platz Drei sofort das Ticket zur DEM im Januar in Stuttgart. Der Judoka vom PSV Essen siegte in seinem ersten Kampf gegen Lowis aus Erkelenz nach nur 37 Sekunden vorzeitig mit Ippon. In seinem zweiten Kampf musste Moritz gegen Ikramov aus Münster ran, ihm unterlag der PSV Judoka, auch er musste über die Trostrunde seine Quali für die DEM holen. Seinen ersten Trostrundenkampf gegen Breier-Neteler aus Holzwickede konnte Moritz mit Ippon vorzeitig beenden, ebenfalls im kleinen Finale konnte der Judoka des PSV Essen seine ganze Klasse zeigen und siegte auch dort vorzeitig mit Ippon. Das bedeutete Platz Drei und der direkte Weg zur DEM.
 
Es war ein hervorragendes Ergebnis der Essener Judoka die mit zwei direkten Platzierungen und mit zwei guten Chancen bei der Pokalmeisterschaft am 20.10.18 in Kirchberg an der Murr es schaffen können vier Judoka bei den Deutschen Meisterschaften im Rennen zu haben.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok